x
MENÜ
MENÜ
Offene Stellen x
Angebot
anfragen
+43 316
68 25 10 - 0

Neue Keimzelle für

Lebensmittelsicherheit & Know-how

16.07.2015
Das 1994 gegründete HYGIENICUM ist ein Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit und Betriebshygiene, das österreichweit seinesgleichen sucht. Im vergangenen April wurde der neue Standort in Graz-Straßgang eröffnet.
 

Im Hygienicum werden mikrobiologische, chemische und molekularbiologische Untersuchungen von Lebensmitteln und anderen Probenmatrices durchgeführt. Jährlich werden rund 60.000 Proben analysiert. Von der Beratung, über Laboranalysen, Schädlingsbekämpfung bis hin zu Audits wird ein breites Spektrum an Dienstleistungen abgedeckt.

Listerienalarm hier, Pferdefleisch im Leberkäse da und Salmonellen zur warmen Jahreszeit hier und da.
Immer öfter wird klar, es gibt im Umgang mit Lebensmitteln nichts Wichtigeres als Sicherheit. Denn ohne diese kann so manch ein Genuss schnell unangenehme Folgen haben.

Im Hygienicum Graz spezialisiert man sich seit über 20 Jahren auf Lebensmittelsicherheit und Betriebshygiene. Rund 60 MitarbeiterInnen sind täglich pathogenen Keimen wie Listerien oder Salmonellen auf der Spur –  Ziel ist es, diese Keime zurückzuverfolgen.
Unter den kritischen Laborlampen der Mikrobiologen und Chemiker finden sich so jährlich 60.000 Proben von rund 250 verschiedenen Lebensmittelunternehmen, die ihre Produkte regelmäßig untersuchen lassen.

Sowohl die immer strengeren Gesetze als auch die steigenden Anforderungen der Konsumenten tragen dazu bei, dass in zusehends mehr Betrieben auf Hygienemaßnahmen und Qualitätssicherung gesetzt wird.

Unter den Kunden des Hygienicums finden sich Lebensmittelproduzenten und -verarbeiter. Größen wie Schirnhofer oder Messner setzen auf das Know-how aus der Steiermark.

 

 

Das Hygienicum ist das führende mikrobiologische Institut.
Dr. Peter Schilhan ist Gründer und Miteigentümer des Hygienicums.
Sichere Zusammenarbeit
Um Lebensmittelsicherheit zu gewähren, spielt überdies die betriebliche Sauberkeit eine wesentliche Rolle.
Peter Schilhan erkannte diesen Zusammenhang früh und gründete 1994 neben seiner Reinigungsfirma das
spezialisierte Lebensmittellabor.

Heute nutzt man die Synergien zum Vorteil der Kunden, denn gerade in hygieneintensiven Bereichen wie in Lebensmittelbetrieben oder Hotels kann man durch die Kooperation die hygienischen Anforderungen und Zertifizierungsstandards zu 100% erfüllen und dem Kunden Sicherheit und Sauberkeit garantieren.
Die Zusammenarbeit zwischen dem Hygienicum und Dr. Schilhan ist österreichweit einzigartig und hat dazu beigetragen, dass Dr. Schilhan im Bereich des Foodservices einer der Marktführer ist.

Durch die Bündelung von Know-how aus den Bereichen Reinigungsservice, Hygieneconsulting und Lebensmittelsicherheit bietet Dr. Schilhan lebensmittelverarbeitenden Betrieben ein Full-Service-Paket und die Sicherheit internationaler Qualitätsstandards.

 

 

Dr. Michael Stelzl, Eigentümer und Institutsleiter und Dr. Peter Schilhan, Gründer und Miteigentümer, blicken voller Tatendrang in die Zukunft.

Unsere Dienstleistungen sind Wege in die Zukunft. Mit Freude, wissenschaftlichem Geist und Hochachtung vor unternehmerischem Tun sichern wir Fortschritt.

 

Dr. Michael Stelzl,

Institutsleiter

Neuer Standort für die neueste Technologie und Spurensuche in Slowenien
Lange Zeit teilten sich das Hygienicum und Dr. Schilhan einen Firmensitz in Graz-Andritz. Doch aufgrund des großen Wachstums beider Unternehmen musste man sich 2014 zumindest räumlich trennen und das Hygienicum fand seine neue Heimat in Graz-Straßgang. Dort wurde ein innovatives Kompetenzzentrum errichtet, das österreichweit seinesgleichen sucht. Die Eigentümer investierten € 3,5 Mio. in die Errichtung der Hightech-Labore sowie die Anschaffung neuester Geräte. Der Kampf gegen Keime bzw. deren Erforschung erreicht somit ein neues Level.

 

Da dieser Bereich der Forschung insbesondere durch die Vorschriften der EU zusehends an Bedeutung gewinnt, stehen die Fahnen des Hygienicums auf Wachstum und das nächste Ziel heißt Slowenien. So soll es demnächst den Keimen unserer Nachbarn an den Kragen gehen.

 

Es freut uns sehr, mit solch einem innovativen Unternehmen vernetzt zu sein und unseren Kunden so stets die neuesten Standards zur Verfügung stellen zu können.

 

 

x